So werden Sie den Anforderungen an die neue Rechtsgrundlage in Ihrem Unternehmen gerecht:

LIEFERKETTENSORGFALTSPFLICHTENGESETZ

„Eine menschenrechtlich wie umweltpolitisch nachhaltige verantwortungsvolle Unternehmensführung muss zum Standard werden – das neue Lieferkettengesetz ist auf diesem Weg ein wichtiger Meilenstein."

 (Quelle: csr-in-deutschland.de)

FAQs: Kurz & knapp 

Wer ist betroffen?
Betroffen sind Unternehmen mit Hauptverwaltung, Hauptniederlassung, Verwaltungssitz und satzungsmäßigem Sitz oder Zweigniederlassung sowie 3.000, ab 2024 dann auch für Unternehmen ab 1.000 Arbeitnehmer*innen im Inland.
Welcher Teil der Lieferkette ist betroffen?
Der eigene Geschäftsbereich ist ebenso betroffen wie Geschäftsbeziehungen und Produktionsweisen aller unmittelbaren Zulieferer. Für mittelbare Zulieferer gilt anlassbezogene Sorgfaltspflicht.
Welche Risikofelder finden Berücksichtigung?
Menschenrechtsverletzungen und Umweltrisiken finden bei der Sorgfaltspflicht besondere Berücksichtigung. Von Kinderarbeit über Folter bis hin zu Schadstoffen und Gewässerverunreinigungen.
Welche Sorgfaltspflichten gibt es?
Die Sorgfaltspflichten des Lieferkettengesetzes beinhalten betriebsinterne Zuständigkeiten, Risikomanagement, Grundsatzerklärung, Präventions- und Abhilfemaßnahmen, Beschwerdeverfahren sowie Dokumentation und Berichterstattung.
Was droht bei Nicht-Einhaltung der Sorgfaltspflicht?
Bei Nicht-Erfüllung der Anforderungen drohen Unternehmen Buß- und Zwangsgelder sowie der Ausschluss von öffentlichen Ausschreibungen.
In Einklang mit Gesetz & Lieferkette

Gehen Sie vorausschauend & verantwortungsbewusst mit Ihren Sorgfaltspflichten um

Was auf betroffene Unternehmen zukommt und wie Sie der neuen Rechtslage mithilfe von Kodiak Hub Herr werden, erfahren Sie hier. Vertrauen Sie uns - und vermeiden Sie so Haftung und Sanktionen!
SQUARE - 7 Steps to Automate Supplier Onboarding (4320 × 4320 px)
Kodiak Hub hilft Ihnen Schritt für Schritt bei der Erfüllung aller Anforderungen an das Gesetz.

Sorgfaltspflichten (§ 4-9 LkSG)

  • Einrichtung eines Risikomanagements

  • Regelmäßige Durchführung von Risikoanalysen

  • Ergreifung/Verankerung von Abhilfe- und Präventionsmaßnahmen

  • Umsetzung in Bezug auf Risiken bei mittelbaren Zulieferern

 

 

 

SQUARE - 7 Steps to Automate Supplier Onboarding (4320 × 4320 px)
Wachsen Sie an Ihren Aufgaben - und mit der Plattform von Kodiak Hub!

Berichtspflichten (§ 10 Absätze 1-2 LkSG)

  • Dokumentation

  • jährliche Berichterstattung 

 

 

 

 

SQUARE - 7 Steps to Automate Supplier Onboarding (4320 × 4320 px)
Wir unterstützen Sie, wo wir können.

Unternehmensinterne Geschäftsabläufe

  • Festlegung einer betriebsinternen Zuständigkeit
  • Formulierung einer Grundsatzerklärung
  • Einrichtung eines Beschwerdeverfahrens

 

 

 

 

Das Gesetz & Wir

Integration & Kodiak Hub

"Das Lieferkettensorgfaltspflichtengesetz fordert Unternehmen auf, ein angemessenes und wirksames Risikomanagement zu etablieren, das in alle maßgeblichen Geschäftsabläufe integriert ist."

(Quelle: bundestag.de)

Kodiak Hub deckt den gesamten Wirkungsbereich Ihrer Lieferkette ab, und ermöglicht es Ihnen so, echte und dauerhaft positive Veränderungen in all ihren Teilbereichen herbeizuführen. Wir nennen das: Leistung mit einem Zweck. Umwelt- und sozialverträgliche Geschäftsabläufe, Praktiken zu Klimafolgen, tier-Rückverfolgbarkeit, Transparenz, Berichterstattung über ESG-Parameter, und die Befürwortung von Lieferantenvielfalt sind Teil der Plattform-Anwendungen zur Nachhaltigkeit, um Sie aktiv bei der Realisierung der Anforderungen an das neue Gesetz zu unterstützen!
Mit der SRM Plattform von Kodiak Hub sind Sie bestens gewappnet. Wir verhelfen Ihnen nicht nur zu einem besseren Einblick, sondern Durchblick mit ganzheitlicher Perspektive!

So funktioniert's: Unsere Produkte

Die Kodiak Hub-Plattform bietet eine modulare Suite als Lösung für das Management von Lieferantenbeziehungen an, mit denen Teams auf einfache Art und Weise Lieferantendaten/-informationen erfassen, Risiken von Lieferketten erkennen, Verträge, Kategorien, Dokumente und Produkte verwalten, Compliance bewerten, prüfen, Leistung bewerten, verbessern sowie Innovation vorantreiben können. Ernten Sie die Früchte, die eine verlässliche Beziehung zwischen Käufern und Zulieferern trägt, und tragen Sie so unmittelbar zur Steigerung der Wertschöpfung bei - und zwar entlang Ihrer gesamten Lieferkette!
 
Mithilfe unserer Module fallen Risikoanalyse und Risikobewertung so  leicht, dass Sie sich schnell nötigen Abhilfe- und Präventionsmaßnahmen zuwenden können. Im eigenen Geschäftsbereich und bei unmittelbaren Zulieferern (tier 1). Und mithilfe einfach zu erstellender und durchschauender Dokumentation und Berichterstattung, können Sie sich dann auch sorglos Ihrer Sorgfaltspflichten bezugnehmend auf Risiken bei den mittelbaren Zulieferern annehmen (tier 2, 3 usw.).
ic_media
media(insight)

Modul zur Medienüberwachung

ic_safe
safe(source)

Modul zur Risikobewertung (Länderrisiken, Sanktionen & PEP-Listen)

ic_fin
fin(sight)

Modul zur Finanzbewertung

ic_in
in(site)

Modul für Lieferanten-Onboarding & Bewertung

ic_on
on(site)

Modul für Audits

ic_kp
kp(insight)

Modul zur Performancebewertung

Gemeinsam ans Ziel

Kodiak Hub & Ihre Lieferkette

„Ziel ist es, Menschenrechte und Umwelt in der globalen Wirtschaft besser zu schützen.“ 

 Die Unternehmen sollten in Verhältnismäßigkeit zu ihrer Größe verpflichtet werden, entlang der gesamten Lieferkette ein Verfahren zur Gewährleistung der menschenrechtlichen und umweltbezogenen Sorgfaltspflicht einzuführen, das darauf abzielt, negative Auswirkungen auf die Menschenrechte und Umwelt zu ermitteln, zu verhüten und zu mildern sowie Rechenschaft darüber abzulegen, wie sie diesen begegnen.

(Quelle: bundestag.de)

Kodiak Hubs Supplier Relationship Management (SRM) Plattform zur Lieferantenbewertung ist der Schlüssel zum Aufbau nachhaltiger Lieferantenbeziehungen innerhalb Ihrer Lieferketten. Haben Sie also nicht nur das Ziel den Anforderungen an das neue Lieferkettensorgfaltspflichtengesetz gerecht zu werden, sondern darüber hinaus auch konkrete Absichten hinsichtlich der Wertschöpfung entlang Ihrer Lieferketten und wollen diese an der Seite Ihrer Lieferanten und mitsamt Ihren Partnern optimieren? Dann kommen Sie an Bord mit Kodiak Hub, um Beschaffungsqualität erstklassig zu gestalten, Umsatz zu maximieren, und Innovation zusammen mit den besten Lieferanten voranzutreiben! 

Kodiak Hubs intuitive SRM-Plattform steigert Effizienz und Leistung mithilfe automatisierter Prozesse: zur Datenanreicherung und zum Zwecke fortgeschrittener Analysen. Weiterhin macht sie sich Lieferantendaten und Marktinformationen zunutze, um Ihnen gleichermaßen vertiefte wie verwertbare Einblicke zu gewähren.

Machen Sie sich schlau(er) & Erfahren Sie mehr

Das Lieferkettengesetz - Informatives PDF zum Download

SQUARE - 7 Steps to Automate Supplier Onboarding (4320 × 4320 px) (1)

 

1_xbSuT0atOQMNjILJrZwx2w
Kraft macht keinen Lärm, sie ist da - und wirkt

Nationaler Aktionsplan Wirtschaft & Menschenrechte

Ein wichtiger Grundstein für das Lieferkettensorgfaltspflichtengesetz (LkSG) in seiner heutigen Form bildet der sogenannte Nationale Aktionsplan Wirtschaft und Menschenrechte (NAP), in dem die Bundesregierung im Jahr 2016 erstmalig deutsche Unternehmen entlang von Liefer- und Wertschöpfungsketten zur Verantwortung zieht.

Mithilfe des NAP sollten die bereits 2011 durch die Vereinten Nationen postulierten Leitprinzipien für Wirtschaft und Menschenrechte umgesetzt werden. Und zwar mit dem klaren Ziel der Integration der Anforderungen des NAP in die Unternehmensprozesse, bis Ende 2020, mindestens bei der Hälfte der deutschen Unternehmen mit mehr als 500 Mitarbeitern.

piret-ilver-98MbUldcDJY-unsplash
Zahlen lügen nicht

Checks & Balances

Mit dem im Oktober desselben Jahres veröffentlichten Abschlussbericht des von der Bundesregierung durchgeführten Monitorings von 7400 deutschen Firmen im Zeitraum von 2018-2020 wurde jedoch deutlich, dass nur 13-17% der Unternehmen die im NAP verankerte menschenrechtliche Sorgfaltspflicht erfüllen.

Das erklärte Ziel wurde also nicht erreicht. Und die Moral von der Geschichte? Der NAP soll Pflichten und Verantwortlichkeiten aufzeigen, die Wettbewerbsfähigkeit im Land sicherstellen – und baut zudem auf die freiwillige Selbstverpflichtung von Unternehmen zu menschenrechtlicher Sorgfaltspflicht in Lieferketten.

Wie die Ergebnisse des Monitorings zeigen, reichte letztere jedoch bei weitem nicht aus. Daher kommt es nun zu einer gesetzlichen Regelung. 

pexels-akil-mazumder-1072824
Taten sagen mehr als Worte

Inkrafttreten des Lieferkettengesetzes

Am 3. März 2021 wurde durch das Bundeskabinett der Gesetzesentwurf über die unternehmerischen Sorgfaltspflichten in Lieferketten beschlossen; nach Abschluss weiterer parlamentarisch notwendiger Verfahren wird das eigentliche Gesetz am 1. Januar 2023 in Kraft treten.

Sie sind herzlich eingeladen, mit unserem Team Kontakt aufzunehmen

Kontaktieren Sie das Kodiak Hub Team

Sie wollen gerne mehr über die SRM-Plattform von Kodiak Hub erfahren? Sie in Aktion sehen? Dann treten Sie mit uns in Kontakt. Füllen Sie hierzu einfach das Formular rechts aus - und jemand aus unserem Team wird sich alsbald mit Ihnen in Verbindung setzen! 

Form_BG_image copy